Schützengau Wasserburg-Haag

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Willkommen im Schützengau Wasserburg-Haag > Veranstaltungen > Herbstversammlung 2017

Herbstversammlung 2017

Nach dem Grußwort von Kirchdorfs Schützenmeisterin Maria Wittmann eröffnete Gauschützenmeister Erich Eisenberger im Gasthaus Grainer die Schützenmeisterherbstversammlung in Kirchdorf.

Ein besonderer Gruß galt Otto Niedermayr, den derzeitigen Bezirksschützenkönig LG.

Eisenberger berichtete von den Aktivitäten des letzten Halbjahres. Neben Ehrungen von langjährigen und verdienten Mitgliedern in den Vereinen hob er besonders die Ehrung von Simon Deml mit der Jugendnadel in Gold beim bayrischen Jugendtag in Erding hervor.

Er erinnerte an das vom Gau ausgerichtete Gauschießen und erklärte, dass ein Gauschießen in dieser Form nicht mehr vom Gau ausgerichtet wird. Eindringlich appellierte er, dass sich doch ein Verein finden möge, der das Gauschießen nächstes Jahr ausrichten wird.

Gausportleiter Karl-Heinz Landkammer berichtete von 28 Stockerlplätzen, davon 5 erste Plätze bei Bezirksmeisterschaften, die von Schützen aus dem Gau Wasserburg-Haag belegt wurden. Im Sommerbiathlon konnten bei den Bezirksmeisterschaften 22 erste Plätze erreicht werden. Er dankte allen Vereinen, bei denen Meisterschaften ausgetragen wurden, für die Bereitstellung der Stände und die Mithilfe bei der Ausrichtung der Wettkämpfe. Ein besonderer Dank ging an die Trainer, die auch am Erfolg der Schützen beteiligt sind.

Gaujugendleiter Alexander Bastyans machte seien Bericht sehr kurz, in dem er auf die Ergebnislisten auf der Website hinwies. Beim Oktoberfest-Landesschießen gab es in diesem Jahr keine Teilnehmer aus dem Gau, da die Anmeldungen bereits im Juli getätigt werden mussten und sich zu der Zeit kein Jugendlicher für eine Teilnahme festlegen wollte.

Claudia Proksch berichtete stellvertretend für die Gaudamenleitung von 26 Mannschaften aus 18 Vereinen beim Damen-Gruppenschießen im Gau. Das Finale für die Trophäe „Hl. Ursula“ fand in Ingolstadt statt. Hier konnten ein 4. Platz Luftgewehr und ein 10. Platz Luftpistole erreicht werden.

Gaurundenwettkampfleiter Hermann Wax berichtete von derzeit fünf Luftgewehr- und 7 Luftpistolenmannschaften, die auf Bezirksebene im Rundenwettkampf schießen. Die Mannschaft von „Hubertus“ Rettenbach ist in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

Mitgliederreferent Martin Soller erklärte, dass bei allen Passänderungen, auch Namensänderungen, der Antrag mit dem bisherigen Pass bei ihm eingehen muss, da sonst eine Änderung nicht möglich ist.

Beim Auflagenrundenwettkampf schießen derzeit 18 Mannschaften.

Ludwig Bürger informierte über die vom Gau neu geschaffenen Böllerehrenzeichen und stellte diese auch zur Ansicht vor. Die Bedingungen für die Ehrung und die Anträge hierfür sind auf der Gauseite abzurufen.

2. Gauschützenmeister Herbert Tolks erinnerte an die im nächsten Mai stattfindenden Neuwahlen zur Gauvorstandschaft. Er appellierte an alle Vereine, für die neu zu besetzenden Posten geeignete Schützen anzusprechen und zu motivieren. Neben einem Sportleiter und einem Rundenwettkampfleiter werden dringend stellvertretende Jugendleiter gesucht, da diese Aufgabe allein nicht von einem Jugendleiter bewältigt werden kann.

Erich Eisenberger gab noch die nächsten Termine bekannt und lud ganz besonders zum Gauball am 25. November in den Haager Bürgersaal ein. Vom 29. November bis 3. Dezember findet in Isen das Zimmerstutzen-Gauschießen und die Gaumeisterschaft statt. Das Gaudamenpreisschießen findert vom 24. bis 28. Januar in Huttenstätt statt. Am 23. Juni findet in Oberornau der Gaujahrtag statt und am 4. August laden die Burgschützen Rieden zum Gauböllertreffen ein.

Wik

 

 

Seite
Menü
News

Brandaktuelles

 


 

 

Hinweis zur Waffenkontrolle auf weiterführenden Meisterschaften:

bei der Waffenkontrolle in Hochbrück hat es eine Änderung im Bezug auf das Sicherheits-Fähnchen gegeben. Das Sicherheits-Fähnchen ist nicht mehr erlaubt. Es muss eine Schnur, am besten eine Wäscheleine ohne Stahlseele (könnte zu Beschädigungen im Lauf führen), sichtbar vom Verschluss bis zur Mündung erkennbar sein. Diese Änderung betrifft nur die Druckluftwaffen!!!

 


 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login